So fördern Sie die Deutsche Morbus-Bechterew-Stiftung

Die Stiftung wurde vom Bundesverband und den Landesverbänden der DVMB gegründet.
Das Stiftungskapital in Höhe von 50.000 € brachten sie zu gleichen Teilen auf.
Das Kapital ist wertbeständig angelegt und kann nicht angegriffen werden.
Die Stiftung unterliegt der staatlichen Aufsicht, wahrgenommen von der (Bezirks-)Regierung von Unterfranken.
Der Aufsichtsbehörde ist jährlich ein Tätigkeits- und Finanzbericht vorzulegen.

Für die Erfüllung des Stiftungszweckes stehen die Erträge aus dem Stiftungskapital und Zuwendungen (Spenden) zur Verfügung.

Es gibt viele Möglichkeiten und Anlässe die Stiftung zu unterstützen:
  • Die klassische Spende:
    Sie möchten helfen und spenden einen Betrag auf das Konto der Stiftung. Bitte vergessen Sie nicht Ihre Anschrift anzugeben, wegen der Zusendung der Spendenquittung.
  • Die Anlassspende:
    Verbinden Sie einen besonderen Augenblick in Ihrem Leben mit einer Spendenbitte. Zu freudigen Anlässen wie Geburtstage, Hochzeiten oder Jubiläen, aber auch im Trauerfall hat fast jeder das Bedürfnis etwas Gutes zu tun
    und etwas zurückzugeben, von dem, was er an Dank und Aufmerksamkeit erfahren hat.
  • Eine Schenkung:
    Mit einer Schenkung von Vermögenswerten können Sie die Stiftung ebenfalls fördern und gleichzeitig steuerliche
    Vorteile erzielen.
  • Die Nachlassspende:
    Auch in Ihrem Testament können Sie die Stiftung berücksichtigen. Damit haben Sie die Genugtuung, über Ihr Leben
    hinaus Gutes zu tun. Auf das der Stiftung vermachte Vermögen entfällt die Erbschaftssteuer, Ihr Nachlass kommt
    in vollem Umfang der Stiftungsarbeit zugute.
  • Die Zustiftung:
    Mit einer Zustiftung zum Grundkapital werden Sie selbst zum Stifter. Mit einer Zustiftung können Sie langfristig helfen,
    denn das der Stiftung anvertraute Vermögen bleibt im Stiftungskapital erhalten.

Zustiftungen und Zuwendungen können  steuerlich geltend gemacht werden, wodurch der Saat steuerbegünstigte Stiftungen besonders fördert. Selbstverständlich erhalten Sie eine Zuwendungsbestätigung (Spendenquittung).

Falls Sie Fragen haben können Sie gerne die Geschäftsstelle der Stiftung oder die Vorsitzenden des Vorstandes oder Beirates anrufen.

 

Deutsche Morbus-Bechterew-Stiftung
Metzgergasse 16
97421 Schweinfurt
Telefon: 09721 22033
Telefax: 09721 22955
E-Mail: stiftung(at)bechterew.de

Konto der Stiftung:
Bankhaus Max Flessa KG
Kontonummer: 758
Bankleitzahl: 793 301 11
IBAN: DE23 7933 0111 0000 0007 58
BIC: FLESDEMM